» » Meerrettich: Kleine Wurzel, grosse Wirkung

Meerrettich: Kleine Wurzel, grosse Wirkung

eingetragen in: Allgemein | 0



Der Meerrettich «Armoracia rusticana» kommt aus der Familie der Kreuzblütler. Ursprünglich stammt er aus Ost- und Südeuropa. Heute wird die heilsame Wurzel aber weltweit kultiviert. Die heilsame Wirkung der Wurzel ist heute wissenschaftlich belegt. Im Vergleich zu anderen Lebensmittel enthält die scharfe Wurzel Mineralien, Spurenelemente und Vitamine in hoher Dosis. Die Meerrettich-Wurzel enthält Senföle, Flavonoide, Aminosäuren, Enzyme, Vitamin B1 und doppelt so viel Vitamin C wie eine Zitrone. Seine kraftvollen Inhaltsstoffe machen den Meerrettich zu einem der gesündesten Lebensmittel.
Die Wurzel wirkt über den Magen-Darmtrakt aufgenommen antimikrobiell, schleimlösend, krampflösend, durchblutungssteigernd, erwärmend und harntreibend. Der Meerrettich hat sich bei Mandelentzündungen, Husten, Nasennebenhöhlenentzündungen, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen und sogar bei Mangel von Verdauungssäften bewährt.
Äusserlich kann die Wurzel durch ein Wickel oder eine Wärmesalbe angewendet werden. Während eines Dampfades förder Meerrettich die Durchblutung. Meerrettich-Blüten-Salbe eignet sich bei Hauterkrankungen. Meerrettich gibt es in Form von Saft, Wurzeln oder Fertigpräparaten im jedem Reformhaus.

Kommentar verfassen