» » Gesundheit zum Pflücken

Gesundheit zum Pflücken

eingetragen in: Allgemein | 0



Egal ob Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren oder Brombeeren, für die Gesundheit halten Beeren jede Menge bereit. Nicht nur der hohe Vitamin-C-Gehalt, auch Mineralien und andere Pflanzenstoffe machen Beeren so attraktiv.
Besonders hervorzuheben sind die Anthocyane in den Früchten. Das sind die natürlichen Farbstoffe, die den Beeren ihre blaue, rote oder schwarze Farbe verleihen. Der Stoff kann das Risiko für Herzinfarkte senken, das belegt eine britische Forscherin. Die Anthocyane verbessern den Cholesterinwert und wirken Entzündungen entgegen. Je dunkler eine Beere ist, desto höher ist der Gehalt des natürlichen Farbstoffs. Holunderbeeren, Heidelbeeren und Johannisbeeren enthalten dabei am meisten.
Die Alterung des Hirns soll durch den Verzehr von Beeren ebenfalls verzögert werden und das Risiko für Parkinson und Krebs senken. Ausserdem beeinflussen Beeren unsere Verdauung positiv, da sie von allen Früchten am meisten Nahrungsfasern enthalten. Die bunten Beeren können in Sachen Nahrungsfasergehalt locker mit Haferflocken und Vollkornbrot mithalten.
Beeren sollten möglichst roh und frisch gegessen werden. Ob als kleiner Snack für zwischendurch, süsses Dessert, fruchtige Marmelade, Ergänzung zum Sommersalat oder süss-saures Chutney – es gibt keine Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.