» » Chronische Migräne

Chronische Migräne

eingetragen in: Allgemein | 0



Für Menschen, die mehr als 15-mal im Monat unter Migräne leiden, sollten Schmerzmittel keine Lösung sein. Die Nebenwirkungen der Medikamente sind zu stark, um sie über einen längeren Zeitraum einzunehmen. Aktuelle Studien beweisen, dass Medikamente mit dem Wirkstoff Topiramat sowie Botox am besten wirken. Sie konnten die Zahl der Migräneattacken fast halbieren. Allerdings haben beide Stoffe Nebenwirkungen.
Es gibt wirksame und sanftere Alternativen zu diesen Medikamenten. Akupunktur kann beispielsweise die Zahl der chronischen Migräneanfälle verringern – beinahe ohne Nebenwirkungen. Zudem kann der Körper durch elektrische Reizung der Nerven weniger empfindlich auf Schmerzsignale reagieren. Die Einnahme von Magnesium ist ebenfalls eine Therapiemöglichkeit.
Massagen, Physiotherapie oder Entspannungstechniken wie Yoga können Migränepatienten ebenfalls helfen. Die Erfolgschancen fallen allerdings von Mensch zu Mensch unterschiedlich aus – dafür gibt es absolut keine Nebenwirkungen.
Auslöser für die Krankheit sind Alkohol, Stress, Kaffee, zu wenig Flüssigkeitszufuhr, unregelmässige Schlafzeiten oder ein Mangel an Bewegung. Der grösste Risikofaktor, eine chronische Migräne zu entwickeln, ist und bleibt allerdings der Überkonsum von Schmerzmitteln gegen Kopfwehattacken.

Die Schweizerische Kopfwehgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.