» » Ernährung während der zweiten Lebenshälfte

Ernährung während der zweiten Lebenshälfte

eingetragen in: Allgemein | 0



Mit dem Alter verändert sich der Stoffwechsel im Körper – die Muskeln schrumpfen, die Knochenmasse reduziert sich und die Fettmasse nimmt zu. Der Hormonspiegel sinkt sowohl bei Frauen als auch Männern. Diese Veränderungen sind ganz natürlich. Allerdings können sie durch das richtige Essverhalten positiv beeinflusst werden.
Möglichst kalorienarme Ernährung und viele Vitalstoffe sind von Vorteil. Die Faustregel fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag geben dem Körper die nötigen Vitamine und Mineralstoffe, die er benötigt. Eine vitaminschonende Zubereitung durch kurze Koch- und Warmhaltzeiten, sowie Dünsten/Dämpfen mit dem Dampfkochtopf ist empfehlenswert. Faustregel ist: Bissfestes Gemüse hat mehr Vitamine als zerkochtes.
Fettiger Seefisch, Eigelb, fettarme Milch, Käse, Milchprodukte und kalziumhaltiges Mineralwasser eignen sich zur Vorbeugung von Osteoporose. Grünes Gemüse, Jodsalz und Vollkornprodukte liefern dem Körper Folsäure und das Risiko an Arteriosklerose zu erkranken sinkt.
Eine Portion Fisch pro Woche liefert die benötigten Omega-3-Fettsäuren und wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem und den Blutdruck aus.
1 ½ bis 2 Liter Flüssigkeit (Wasser und ungesüsster Tee) fördern die Durchblutung und Verdauung.
Die traditionelle Mittelmeerkost mit frischen, pflanzlichen und naturbelassenen Lebensmitteln ergänzt durch Fleisch, Fisch und Milchprodukte ist ideal um die Bedürfnisse des Körper ab 50 Jahren zu decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.