» » Nussmus – der neue Trend

Nussmus – der neue Trend

eingetragen in: Allgemein | 0



Nüsse liefern dem Körper Linolensäure (LCA), was das Herzinfarkt-Risiko senkt und den Zellaufbau fördert. Die gesunden Fette wirken zudem positiv auf die Blutfettwerte und schützen die Gefässe vor Verkalkung. Die kleinen Gesundheitsbomben enthalten ausserdem Magnesium, Kalium, Folsäure und Eisen. Sie sind auch als Gehirn- und Nervennahrung bekannt, da B-Vitamine die Konzentrationsfähigkeit stärkt. Der Inhaltsstoff Pantothensäure sorgt zusätzlich für glatte Haut.
Jede Nusssorte, ob Mandel, Macadamia, Haselnuss oder Paranuss kann generell zu Nussmus verarbeitet werden. Die Konsistenz variiert dabei von dickflüssig über streichfest bis zu sämig.
Besonders Veganer profitieren vom ultimativen Powerfood. Nussmus dient als Brotaufstrich, Zugabe in Shakes/Smoothies oder als gesunde Alternative zu Butter und Sahne. In der veganen Küche findet das Mus zum Binden und Verfeinern von Saucen Verwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.