» » Schielen bei Kindern

Schielen bei Kindern

eingetragen in: Allgemein | 0



Wenn zwischen der Zugkraft der äusseren Augenmuskeln ein deutliches Ungleichgewicht besteht bzw. das Gehirn die zwei Bilder, die von beiden Augen gesendet werden, nicht überlagern kann, kommt es zum Schielen. Viele Babys und Kleinkinder schielen, weil sie unter Fehlsichtigkeit leiden.
Bei 50 Prozent der Kinder kann das Schielen durch das Tragen einer Brille korrigiert werden. Bei der anderen Hälfte ist eine operative Behandlung nötig. Durch eine Operation wird ein Gleichgewicht im Muskelzug hergestellt. Schiel-Operationen sind heute in jedem Alter möglich. Bei einer Okklusionsbehandlung wird das schwache Auge mit einem Pflaster abgedeckt, so muss das sehschwache Auge die Aufgabe des Sehens voll übernehmen. Auf diese Weise wird trainiert, dass beide Augen wieder die gleiche Sehkraft besitzen.
Manche Kinder schielen nur ab und zu – wenn sie beispielsweise müde sind. Ursache für langfristiges Schielen sind Lähmungen der Augenmuskeln aufgrund einer Geburtsverletzung, schweren Entzündungen, Veranlagung, Frühgeburten oder Diabetes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.