» » Schnell und trotzdem gesund

Schnell und trotzdem gesund

eingetragen in: Allgemein | 0



Wer keine Zeit hat, ernährt sich ungesund – so lautet das Klischee. Dabei geht gesund essen auch auf die Schnelle:
– Einen wöchentlichen Menüplan erstellen und dabei die Verwendung von Resten mit einplanen. Beispielsweise können Pasta vom Vorabend zu Nudelsalat oder die geschwellten Kartoffeln zu Bratkartoffeln weiterverarbeitet werden.
– Eine genaue Einkaufsliste erstellen, so werden Spontankäufe vermieden.
– Grüne Smoothies sind schnell gemacht und liefern Energie für den Tag. Die Mixtur ist simpel. Eine Hälfte besteht aus Früchten, die andere aus grünem Gemüse. Dazu Wasser oder Joghurt und fertig ist das Mixgetränk.
– Asiatisches Essen ist durch die scharfen Gewürze sehr gesund, denn sie regen die Verdauung an. Ob selbst gemacht oder Take-Away, alles ist erlaubt!
– Eiergerichte wie Spiegeleier, Omeletten und Rührei liefern Aminosäuren und decken den täglichen Proteinbedarf optimal ab.
– Zwischendurch zu Tiefkühlgemüse greifen ist absolut in Ordnung. Denn in schockgefrorenem Gemüse bleiben Farbe, Aroma und Vitamine meist sogar besser erhalten als in frischem Gemüse.
– Der Griff zur Dose ist erlaubt! Sauerkraut liefert beispielsweise viel Vitamin C.
– Die vierfache Menge kochen und im Tiefkühlfach lagern. Gerichte halten sich so über drei Monate und sind fix zubereitet.
– Gemüse lässt sich vorzugsweise im Dampfkochtopf zubereiten – das ist schonend und erhält die Inhaltsstoffe.
– Frische Frühstücksmüsli lassen sich bereits am Vorabend zubereiten. Haferflocken und Milch kann man zum Beispiel über Nacht einlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.