» » Abwehrkräfte stärken

Abwehrkräfte stärken

eingetragen in: Allgemein | 0



Bald muss man wieder Mützen, Handschuhe und co. anziehen. Die Erkältungs- und Grippewelle hat die Schweiz bereits im Griff. Typische Symptome einer Erkältung sind eine laufende Nase, Halsschmerzen, Husten, Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Bei der Grippe kommt noch Fieber hinzu. Bei beiden Erkrankungen werden die Erreger durch die Tröpfcheninfektion übertragen. Das heisst, durch Niesen oder Husten.
Mittels einer ausgewogene Ernährung kann man sich auf die Erkältungssaison vorbereiten. Ein hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren findet man beispielsweise in Oliven-, Raps- oder Leinöl. Der Proteinbedarf kann idealerweise durch Fisch, Fleisch, Eier und Hülsenfrüchte gedeckt werden. Gute Kohlenhydrate finden sich zudem in Vollkornbrot, Reis und Gemüse.
Hygienemassnahmen wie häufiges Händewaschen mit Seife, der Gebrauch von Desinfektionsmittel und den engen Körperkontakt zu erkälteten Menschen meiden, helfen eine Ansteckungsgefahr zu verringern. Spaziergänge an der frischen Luft, regelmässige Arbeitspausen und genügend Schlaf sind ebenfalls essenziell für ein robustes Immunsystem.
Wer häufig an grippalen Infekten leidet, sollte beim Arzt seines Vertrauens eine Blutuntersuchung durchführen. Dabei kann der Wert sämtlicher Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelementen im Blut bestimmt werden. So können Mangelerscheinungen gezielt behandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.