» » Was hilft bei kaputtem Haar?

Was hilft bei kaputtem Haar?

eingetragen in: Allgemein | 0



Eines ist allerdings klar: So sehr sich Herr und Frau Schweizer in den Ferien erholen können, bedeutet das purer Stress für das Haar. Denn, es ist meistens den direkten Sonnenstrahlen ausgesetzt. Dies führt schlussendlich zu trockenem sowie splissigem Haar. Ausserdem können Meersalz sowie Chlor in den Pools die Haare strapazieren.
Damit das Haar die nötige Pflege erhält, sind Folgende Tipps hilfreich:
Bei strohigem, splissigem und glanzlosem Haar
• Einige Tropfen Oliven- oder Mandelöl in die Haarspitzen einmassieren und nach etwa 15 Minuten auswaschen.
• Ein grosser Esslöffel Honig in einer Tasse heissem Wasser auflösen. Anschliessend einen Schuss Essig (Obstessig empfehlenswert) dazugeben. Die Masse mischen und das gewaschene Haar damit spülen.
Bei brüchigem Haar
• Rohes Eigelb in das Haar einmassieren und etwa fünf Minuten einwirken lassen. Anschliessend das Haar nur mit kaltem Wasser gründlich ausspülen. Wichtig: Nur das untere Viertel der brüchigen Haare mit dem Eigelb einmassieren!
Falls das lange Haar stark beschädigt ist, helfen auch keine Haarkuren und Spülungen weiter. Ein Besuch beim Coiffeur ist unumgänglich und in diesem Fall ratsam. Das Haar kann sich nach dem Schneiden erholen. Vor allem durch die regelmässige Anwendung von Pflegeprodukten kann die Mähne danach wieder gesund nachwachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.