» » Sicherheit in den Bergen

Sicherheit in den Bergen

eingetragen in: Allgemein | 0



Jedes Jahr reisen rund zwei Millionen Schweizer in die Berge. Davon verunfallen rund 80‘000 Menschen pro Jahr. Einfache Regeln können das Unfallrisiko beträchtlich senken.
Hier einige Tipps für eine sichere Fahrt:
– Vorgängiges gezieltes Training zur Stärkung der Oberschenkel-, Rumpf- und Rückenmuskulatur
– Aufwärmen! Studien beweisen, dass kalte Muskeln weniger Kraft entfalten als aufgewärmte. Ausserdem werden Entzündungen in den Gelenken verhindert.
– Neue Pisten langsam und vorsichtig auskundschaften und sich dabei plötzliche Gefälle merken.
– Richtige Kleidung schützt vor Erkältungen und Erfrierungen. Das Zwiebelprinzip ist die beste Lösung. Bei mehreren Schichten, kann nach Belieben an- und ausgezogen werden. Kopf-, Ellbogen und Knieschutz ist unerlässlich.
– Brillenträger sollten auf Tageslinsen umsteigen, um weiterhin eine klare Sicht zu haben. Skibrillen mit gelben Gläsern schützen die Augen vor Wind und Schnee.
– Bevor man auf die Piste geht, sollte man seine Ausrüstung auf Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit testen.
– Mit einem stärkendem Frühstück, kleinen Snacks zwischendurch und genügend Flüssigkeitszufuhr, beugt man Ermüdungen vor. Auf Alkohol sollte – wie bei allen Sportarten – gänzlich verzichtet werden.
– Regelmässige Pausen einlegen.
– Genügend Schlaf und ein Saunagang regenerieren den Körper nach dem Tag auf der Piste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.