» » Die grössten Zahnpflege-Mythen Teil 1

Die grössten Zahnpflege-Mythen Teil 1

eingetragen in: Allgemein | 0



Festes Schrubben
Es ist richtig, dass die Zähne gründlich gereinigt werden, jedoch ist zu viel Druck beim Putzen nicht notwendig. Zu viel Druck strapaziert die Zähne und das Zahnfleisch, reinigt aber nicht besser.
Schlechte Gene
Man hört immer wieder, dass schlechte Gene verantwortlich sind für schlechte Zähne. Dies stimmt nur bedingt. Zwar sind einige Faktoren genetisch – wie Zahnstellung oder Dicke des Zahnschmelzes – bedingt, nicht aber die Gesundheit der Zähne. Denn es gilt, ein sauberer Zahn bekommt keiner Karies.
Schwarzer Tee
Die Zähne verfärben sich zwar, werden aber nicht angegriffen durch den Konsum von schwarzem Tee.
Kaugummi anstatt Zähneputzen
Ein Kaugummi kann niemals die Zahnhygiene ersetzen. Auch wenn uns das in der Werbung so angepriesen wird, ist es falsch. Ein Kaugummi sollte nur dann als zusätzliche Pflegemassnahme angesehen werden, wenn es sich um zuckerfreien Kaugummi handelt.
Äpfel verhindern Karies
Auch diese Annahme ist falsch. Denn, genau wegen ihrer harten Konsistenz reiben sie die obersten Beläge der Zähne ab. Sie entfernen aber nicht die festsitzende Plaque.
Morgen geht es mit Teil 2 weiter.

Kommentar verfassen