» » Salzkonsum ist zu hoch

Salzkonsum ist zu hoch

eingetragen in: Allgemein | 0



Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt einen Salzkonsum von maximal fünf Gramm pro Tag und pro Person. In der Schweiz liegt der Konsum jedoch bei 9,1 Gramm pro Tag und ist damit deutlich höher.
Salz im Übermass schadet der Gesundheit, weil es den Blutdruck erhöht und somit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigert. Eine hohe Salzzufuhr kann zudem die Wirksamkeit von blutdrucksenkenden Medikamenten beeinträchtigen.
Die medizinischen Fachgesellschaften unterstützen das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, das die Lebensmittelindustrie dazu bewegen möchte, den Salzgehalt ihrer Produkte schrittweise zu reduzieren. Ausserdem soll die Kennzeichnung der Lebensmittel verbessert werden. Es soll klar ersichtlich sein, wie hoch der Salzgehalt eines Produktes ausfällt und dem Konsumenten die Wahl damit erleichtern ob er zu sich nehmen will oder nicht.
Wie Herr Und Frau Schweizer den Salzkonsum einschränken können – hier einige Tipps:
– Essgewohnheiten langsam umstellen, von Woche zu Woche weniger zum Salzstreuer greifen
– Andere Gewürze statt nur Salz nutzen (frische Kräuter sind eine gesunde und ebenso leckere Alternative)
– Fertigprodukte vermeiden, denn verarbeitete Lebensmittel sind für ca. 75 Prozent der täglichen Salzaufnahme verantwortlich
Und zum Schluss noch dies: Gewürzmischungen, Meersalz und andere Spezialsalze stellen keine gesunden Alternativen zu Salz dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.