» » Protein-Shakes zum selber machen?

Protein-Shakes zum selber machen?

eingetragen in: Allgemein | 0



Bei intensivem Krafttraining ist eine eiweisshaltige Ernährung unerlässlich für den Muskelaufbau. Vorteil eines solchen Drinks vor dem Training: Er liefert Energie, die der Körper für die intensive Sporteinheit benötigt. Nach dem Fitness helfen Proteine bei der Regeneration und dem Muskelaufbau.
Alle Proteinpulver werden industriell bzw. künstlich hergestellt und kosten so einiges. Die Grosspackungen, welche im Handel erhältlich sind, bieten ausserdem keine Abwechslung wenn es um die Geschmacksrichtung geht. Für die fehlende Abwechslung und um den Geldbeutel zu schonen, gibt es eine gesunde Alternative: Eiweissshakes einfach selber herstellen.
So gehören Fertigshakes garantiert der Vergangenheit an:
Als Basis dienen 100g Naturjoghurt oder Magerquark und 150g fettarme Milch. Anschliessend folgen zwei grosse Stücke frisches oder tiefgekühltes Obst wie zum Beispiel Bananen, Beeren, Mango oder Ananas. Hier kann nach Vorlieben entschieden werden. Danach kommt noch eine Handvoll Gurken, Karotten, Petersilie, rote Beete, Spinat oder Kohl. hinzu. Weitere wertvolle Nährstoffe liefert ein Löffel voller Mandeln, Erdnüsse, Haferflocken oder Leinsamen. Als Süssungsmittel dienen Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Gewürze wie Paprika, Vanille oder Ingwer können dem Shake das gewisse Etwas verleihen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zu guter Letzt kommt noch 100 bis 150 Milliliter frisches Wasser oder Eiswürfel hinzu. Nun noch kräftig mit dem Stand- oder Stabmixer mischen und fertig ist der Eiweiss- und Energielieferant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.