» » Der Stich der Wespe

Der Stich der Wespe

eingetragen in: Allgemein | 0



Die normalen und am häufigsten auftretenden Reaktionen nach einem Wespenstich sind: Schmerz, juckende Rötung und Schwellung. Normalerweise klingen diese Symptome innerhalb von einigen Tagen wieder ab. Doch bei gerade einmal fünf Prozent der Menschen besteht eine sogenannte systematische Insektengift-Allergie. Diese zieht in den meisten Fällen starke allergische Reaktionen nach sich. Neben den bereits erwähnten Symptomen kommen bei diesen Allergikern die folgenden hinzu:
– Schnupfen
– tränende Augen
– Schwindelgefühle
– Herzrasen
– Übelkeit und Erbrechen
– Durchfall
– Schluck- und Sprachbeschwerden
– Atemnot
Eine Insektengift-Allergie entwickelt sich nach dem ersten Stich und wird mit wiederholten Stichen derselben Insektenart verschlimmert. Aber wie können sich nun Herr und Frau Schweizer vor Wespenstichen schützen?
– Wenn im Freien gegessen und getrunken wird, immer kontrollieren, ob keine Wespe auf dem Essen oder im Getränk ist.
– Summende Insekten greifen nur dann an, wenn sie gereizt werden oder sich angegriffen fühlen. Also immer ruhig bleiben und nicht mit den Armen oder gar Beinen herum fuchteln.
– Die Fenster sollten tagsüber geschlossen bleiben.

Ihre Meinung interessiert uns