» » Flexitarier – was ist das?

Flexitarier – was ist das?

eingetragen in: Allgemein | 0



Der Begriff «Flexitarier» stammt aus den USA und ist ein Mix aus den englischen Wörtern «flexible» und «vegetarian». Der Namen verrät bereits das Programm: Flexitarier sind flexibel was die Ernährung anbelangt. Sie ernähren sich vegetarisch, essen aber ab und zu auch Fleisch. Zusätzlich sind sie gesundheits- und qualitätsbewusst.
Fleisch steht bei Flexitariern durchaus auf dem Speiseplan – allerdings nur von guter Qualität. Der Grund liegt in gesundheitlichen Motiven, weil sie beispielsweise Antibiotika-Rückstände fürchten. Umweltschutz ist ein weiterer treibender Faktor. Das Wohl der Tiere spielt für Flexitarier nur eine untergeordnete Rolle.
Für eine ausgewogene Ernährung reichen rund 300 bis 600 Gramm Fleisch pro Woche aus. Es kann also durchaus sinnvoll sein, seinen Fleischkonsum zu reduzieren. Denn, ein zu hoher Fleischverzehr gilt als Risikofaktor für Herzkreislauferkrankungen, Übergewicht oder Diabetes Typ 2. Nicht nur die Gesundheit wird es danken, auch das Klima.

Ihre Meinung interessiert uns