» » Ein Duft kann die Stimmung des Menschen beeinflussen

Ein Duft kann die Stimmung des Menschen beeinflussen

eingetragen in: Allgemein | 0



Das riechende Gedächtnis (lateinisch «olfacere» riechen) scheint sehr resistent gegen das Vergessen, denn an Gerüche kann man sich am längsten erinnern. Einmal wahrgenommene Düfte bleiben mit bestimmten Eindrücken und Gefühlen in Erinnerungen. Für den Geruchssinn stehen uns etwa 10 Millionen Sinneszellen zur Verfügung. Unbekannte oder gar unerwartete Düfte beeinflussen somit unser Gehirn. Sie übermitteln eine Botschaft, welche sich auf die Laune auswirkt. Mit Düften kann man also spielen und sie gezielt einsetzen.
Düfte haben auch einen sehr starken Einfluss auf unser Wohlbefinden. Für zu Hause eignen sich Düfte, welche entspannen und für gute Laune sorgen (Melisse, Rose oder Sandelholz). Am Arbeitsplatz sollte man eher Düfte wählen die anregend wirken und die Konzentration fördern (Zimt, Citronella oder Pfefferminze).
Ätherische Öle dienen oft als Quelle für Duftstoffe. Diese werden aus Pflanzen oder Pflanzenteilen gewonnen und haben einen ausgeprägten charakteristischen Geruch. Es gibt eine grosse Auswahl. Ob Lavendel, Jasmin oder Vanille – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Im Handel erhältlich sind Duftstäbchen, Duftkerzen, Öllämpchen oder Zerstäuber für Räume.
Einen Tipp zum Schluss: Besonders jetzt in der Viren- und Erkältungszeit, sollte man einige Tropfen Eukalyptus «Eucalyptus globulus» in einen Zerstäuber geben, denn das reduziert die Ansteckungsgefahr.

Ihre Meinung interessiert uns