» » Fruchtsäfte: Der Inhalt ist nicht immer Natur pur!

Fruchtsäfte: Der Inhalt ist nicht immer Natur pur!

eingetragen in: Allgemein | 0



Gerade in der kühleren Jahreszeit konsumieren Herr und Frau Schweizer gerne Fruchtsäfte. Nicht nur um Erkältungen und grippalen Infekten vorzubeugen, sondern auch dem Krebs und dem Herzinfarkt. Aber aufgepasst: Ein zu hoher Konsum kann auch schaden. Sind beispielsweise zu viele Vitamine enthalten wirkt sich dies negativ auf den menschlichen Körper aus. Besonders ein zu hoher Anteil der fettlöslichen Vitamine A und E ist heikel. Wieso? Nun, der Körper speichert diese. Passiert das, verlieren die Knochen ihre Stabilität und das wiederum führt zu Knochenbrüchen.
Wer sich natürlich in Form halten will, sollte folgende Tipps beachten:
• Fünf Mal pro Tag frisches Gemüse und frische Früchte konsumieren
• Möglichst frisch gepresste und reine Fruchtsäfte trinken, weil diese 100 Prozent natürliche Vitaminen enthalten
• Trauben- und Johannisbeersaft zu sich nehmen, da diese einen hohen Anteil an Vitaminen A, C und E enthalten

Ihre Meinung interessiert uns