» » Haustiere: Was es zu beachten gilt!

Haustiere: Was es zu beachten gilt!

eingetragen in: Allgemein | 0



Auch wenn das viele Kinder machen, sie sollten die Haustiere nicht küssen oder mit ins Bett nehmen. Denn, schleckt ein Tier das Kind ab, sollten Eltern die Stelle mit Seife und Wasser gründlich reinigen. Durch die Reinigung kann man verhindern, dass das Bakterium «Pasteurella» oder auch andere Krankheitserreger auf das Kind übertragen werden.
Das «Pasteurella» nistet sich sowohl beim Tier wie auch beim Menschen auf der Schleimhaut des Rachenraums an. Diese Keime können beim Menschen eine Blutvergiftung, Knochenentzündung, Lungenentzündung oder gar eine Hirnhautentzündung auslösen und müssen schnell mit Antibiotika behandelt werden.
Ein weiteres gefährliches Bakterium ist das «Capnocytophaga canimorsus». Beim Menschen kann es zu einer lebensbedrohlichen Infektion wie Wundbrand, Blutvergiftung, Hirnhautentzündung oder Entzündung der Herzinnenhaut kommen.
Was wir für eine gute Gesundheit unternehmen können…
Menschen sollten sich eine rigorose Hygiene (wie Händewaschen nach jedem Kontakt) angewöhnen. Weiter sollte das Tier regelmässig beim Tierarzt untersucht und entwurmt werden.

Ihre Meinung interessiert uns