» » Das hilft gegen die Frühlingsmüdigkeit!

Das hilft gegen die Frühlingsmüdigkeit!

eingetragen in: Allgemein | 0



Bewegung kurbelt Körper und Geist an. Wer nun an anstrengendes Training denkt, liegt falsch. Regelmässige Spaziergänge bei Tageslicht sollten die Frühjahrsmüdigkeit mässigen. Am besten ist es, sich pro Tag für mindestens 30 bis 45 Minuten an der frischen Luft zu bewegen.
Auch der Schlaf sollte in diesen Tagen nicht zu kurz kommen. Die Tage werden sind wieder länger, dass soll aber nicht bedeuten, dass die Nächte automatisch kürzer werden. Genügend Schlaf ist das A und O. Kommt der Kreislauf morgens trotzdem nicht in Schwung, empfehlen sich kalt-warm-Duschen.
Weitere typische Merkmale für die Frühlingsmüdigkeit sind Antriebsarmut, leichte Schwindelgefühle und Kopfschmerzen.
Besonders betroffen sind Menschen mit schwankendem oder zu niedrigem Blutdruck. Auch wer sich schnell aufregt oder nervös ist, leide häufiger unter Frühjahrsmüdigkeit. An sich handelt es sich aber nicht um eine Krankheit.

Ihre Meinung interessiert uns