» » Wespenstiche – was tun?

Wespenstiche – was tun?

eingetragen in: Allgemein | 0



In der Regel klingen die Beschwerden nach drei bis vier Tagen ab. Wichtig ist, dass zuerst der Stachel mit einer Pinzette entfernt wird. Danach sollte das Gift aus der Wunde gedrückt werden; aber nicht aussaugen, denn das Wespengift könnte auf die Schleimhäute im Mundbereich übergehen. Ist das schon passiert, sollte die betroffene Stelle mit Hilfe von heissem Wasser und einem Waschlappen unter leichtem Druck abtupft werden – um die Schwellung zu hemmen.
Bei einem Wespenstich im Mund- oder Rachenraum, sollte so schnell wie möglich ein Arzt aufgesucht werden, denn Schwellungen in diesem Bereich könnten lebensgefährlich sein. Der Rettungsdienst muss jedoch erst alarmiert werden, wenn es nach einem Wespen- oder Bienenstich zu Atemnot, Herzrasen oder anderen Symptomen eines allergischen Schockes kommt.
Übrigens: Übermässige Rötungen, Juckreiz und Quaddeln am Körper sind nach einem Stich häufig erste Anzeichen einer allergischen Reaktion.

Ihre Meinung interessiert uns