» » Straffe Haut – so geht’s

Straffe Haut – so geht’s

eingetragen in: Allgemein | 0



Kleine Dellen auf den Oberschenkeln, dem Po oder dem Bauch – das kann nur Cellulite sein. Ein Problem womit hauptsächlich Frauen zu kämpfen haben. Das kommt daher, dass das weibliche Bindegewebe für eine Schwangerschaft gerüstet sein muss und daher viel dehnbarer ist als jenes der Männer. Die Dellen in der Haut sind bei gewissen Menschen genetisch bedingt, denn die Neigung zu schwachem Bindegewebe ist erblich. Die gute Nachricht: Cellulite lässt sich mildern.

Regelmässige Bewegung kurbelt die Fettverbrennung an und baut Muskelfasern auf. Mehr Muskeln bedeuten gleichzeitig weniger Fettzellen und damit weniger Cellulite. Besonders effektiv ist eine Mischung aus Ausdauersport und gezieltem Krafttraining.
Genauso wichtig wie Sport ist auch die Ernährung. Möglichst wenig Zucker, Salz, gesättigte Fettsäuren und Alkohol zu sich nehmen. Hingegen bei Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Eiweiss, Hülsenfrüchten und Fisch kräftig zugreifen.
Klassische Massagen mit den Händen helfen die Unebenheiten zu reduzieren. Die Massage mit Körperölen verbessern die Spannkraft der Haut und unterstützen die Durchblutung.
Wechselduschen wirken anregend auf die Durchblutung.

Wussten Sie, dass Rauchen Cellulite begünstigt? Es schädigt nämlich die Kollagenstruktur des Bindegewebes und drossel die Durchblutung.

Ihre Meinung interessiert uns