» » Dem gemeinsamen Spielen sollte nichts im Wege stehen

Dem gemeinsamen Spielen sollte nichts im Wege stehen

eingetragen in: Allgemein | 0



Je mehr Zeit ein Kind draussen beim Spielen verbringt, desto bewegungsaktiver und gesünder ist es. Dies belegen auch Studien. Kinder sammeln draussen nämlich vielfältige Bewegungserfahrungen, steigern ihre Geschicklichkeit und werden dadurch zu einem beliebten Spielpartner für andere Kinder. Miteinander spielen ist der Schlüssel zum Glück: Denn Kinder, die mit anderen Kindern spielen, haben viel mehr Freude an der Bewegung. In der Nachbarschaft oder auf Spielplätzen finden oft mehrere Kinder zusammen und werden so zu regelmässigen Spielfreunden.

Der Strassenverkehr ist jedoch laut Studien einer der Hauptgründe, weshalb Kinder sich immer weniger draussen aufhalten. Vor allem bei kleineren Kindern wird vorausgesetzt, dass die Eltern genug Zeit haben, ihre Sprösslinge zum Spielplatz zu begleiten. Weil heute aber immer häufiger beide Elternteile berufstätig sind, ist dies leider immer weniger möglich. Fehlende Zeit hindert Eltern am häufigsten daran, mit ihren Kindern mehr Zeit im öffentlichen Raum zu verbringen.

Tipp: Bilden Sie mit Ihren Nachbarn oder Bekannten ein Netzwerk, um die Kinder zu begleiten und zu beaufsichtigen. Bestimmt finden Sie Orte, die sicher sind und an denen dem freien Spielen nichts im Wege steht.

Ihre Meinung interessiert uns