» » Lipödeme – wenn Beine immer dicker werden

Lipödeme – wenn Beine immer dicker werden

eingetragen in: Allgemein | 0



Lipödeme sind chronische Fettverteilungsstörung. Sie treten typischerweise an Beinen und/oder Armen auf und entwickeln sich in drei Stadien. Lipödeme entstehen, wenn sich Fettzellen krankhaft vermehren und vergrössern. Innerhalb wenigen Wochen nimmt das Volumen der Beine bzw. Arme sichtbar zu. Die Krankheit hat grundsätzlich nichts mit Übergewicht zu tun und kann bei jeder Altersgruppe und Konfektionsgrösse auftreten.

Betroffen sind fast ausschliesslich Frauen. Die Veränderung beginnt oft in der Pubertät, nach einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. Es wird davon ausgegangen, dass Lipödeme hormonell bedingt sind. Ausserdem scheinen sie vererbbar zu sein.

Kompressionsstrümpfe können Abhilfe schaffen, indem sie den Abtransport der überschüssigen Flüssigkeit im Gewebe verbessern. Eine andere Alternative ist die chirurgische Fettabsaugung; Krankenkassen beteiligen sich aber nur in wenigen Fällen an den Kosten.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.lipoedem-schweiz.ch

Ihre Meinung interessiert uns