» » Training bei 40 Grad

Training bei 40 Grad

eingetragen in: Allgemein | 0



Bikram-Yoga ist auch als Hot-Yoga bekannt. Die Wärme unterstützt die Muskel- und Sehnenarbeit und schützt vor Verletzungen. Zusätzlich entgiftet das Schwitzen den Körper. Die Yoga-Praktizierenden machen alle Übungen zweimal. Während einer 90-minütigen Trainingseinheit werden zwischen 500 und 1000 Kalorien verbrannt. Die Yoga-Positionen sind für Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedes Fitness-Levels machbar.

Yoga-Praktizierende sollten zwei Stunden vor dem Bikram-Yoga nichts mehr essen und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen; am besten Wasser oder ungesüssten Tee. Zwischen den Übungen sollte nur wenig getrunken werden.

Anfängern kann der Kreislauf Schwierigkeiten bereiten. In diesem Fall ist es wichtig, sich zu setzen und dem Körper Zeit zu geben, sich an die Wärme zu gewöhnen. In der Regel hat sich der Körper nach einigen Versuchen an die neuen Trainingsumstände gewöhnt. Nach dem Training führen die Yoga-Praktizierenden dem Körper wieder ausreichend Flüssigkeit zu. Um den Elektrolythaushalt wieder auszugleichen, eignet sich Wasser mit Zitronensaft, einer Prise Salz und einem Löffel Honig.

Ihre Meinung interessiert uns