» » Ölziehen – die tägliche Entgiftung

Ölziehen – die tägliche Entgiftung

eingetragen in: Allgemein | 0



Ölanwendungen jeglicher Art gehören seit Jahrtausenden zum Bestandteil der ayurvedischen Lehre. Sie wirken heilend, entgiftend und harmonisierend. Beim Ölziehen werden Zahnbeläge reduziert und schädliche Bakterien in der Mundhöhle getötet, Karies wird bekämpft und das Zahnfleisch wird gepflegt.

Ölziehen: Die Schritt-für-Schritt Anleitung

Mit Hilfe eines Zungenschabers den Zungenbelag gründlich entfernen. Damit wird Mundgeruch reduziert und die Geschmackswahrnehmung wieder feiner. Morgens nach dem Aufstehen, auf nüchternen Magen, einen Esslöffel Öl (kalt gepresstes Sesamöl, Sonnenblumenöl oder natives Kokosöl sind zum Ölziehen besonders geeignet) in den Mund nehmen. Das Öl für circa 15 bis 20 Minuten im Mund hin und her spülen und durch die Zähne ziehen. Wichtig: Die Flüssigkeit nicht schlucken.
Die Öl-Speichel-Mischung im Mund wird mit der Zeit dünnflüssiger und färbt sich weiss. Das Öl kann jetzt ausgespuckt werden – am besten in ein Papiertaschentuch, damit es nicht in den Wasserkreislauf gelangt. Anschliessend den Mund mehrmals mit warmem Wasser ausspülen.
Zum Schluss gründlich die Zähne putzen.

Ihre Meinung interessiert uns