» » Blasenentzündung vermeiden

Blasenentzündung vermeiden

eingetragen in: Allgemein | 0



Blasenentzündungen – auch Zystitis genannt – äussern sich durch lästigen Harndrang, auch wenn die Blase leer ist. Zusätzlich entsteht ein brennendes Gefühl beim Wasserlassen. Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe und Übelkeit können ebenfalls auftreten.

Eine Harnwegsinfektion wird von Bakterien oder Pilzen verursacht. Diese entstammen häufig der eigenen Darm- oder Scheidenflora, gelangen in die Harnröhre und wandern in die Blase. Der gesunde Körper verfügt über Schutzmechanismen. Sind diese jedoch gestört, können unerwünschte Bakterien die Schleimhäute der Harnröhre und Blase besiedeln.

Mit folgenden Massnahmen kann der körpereigene Schutzmechanismus aufrechterhalten werden:

Bei Harndrang sofort zur Toilette gehen. Eine überdehnte Blase fördert die Vermehrung von Keimen.
Wärme bevorzugen bzw. Unterkühlung vermeiden.
Täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit trinken. Das häufige Trinken spült Bakterien aus der Blase.
Eng anliegende Wäsche aus synthetischen Materialen meiden, locker sitzende Unterwäsche aus Baumwolle sind besser geeignet.
Eine ausgewogene Ernährung kurbelt den Stoffwechsel an. Einige Lebensmittel wie zum Beispiel Knoblauch wirken antibakteriell, harntreibend und entzündungshemmend.

Ihre Meinung interessiert uns