» » Gerstengras: Grünes Wundergras

Gerstengras: Grünes Wundergras

eingetragen in: Allgemein | 0



Gerstengras – wie es der Name bereits erahnen lässt – ist das Gras des Getreides Gerste. Um genau zu sein: Es handelt sich um junge Keimlinge der Pflanze, die noch keine Ähren tragen. Das ausgewachsene Getreide wird zur Bierherstellung oder als Futtermittel genutzt. Bevor die Gerste aufblüht, können die zarten grünen Blätter geerntet werden. In diesem frühen Stadium sind noch besonders viele Nährstoffe enthalten. Das grüne Gras der Gerste wird zu Pulver, Kapseln oder Saft weiterverarbeitet.

Gerstengras enthält viele lebensnotwendige Vitamine wie beispielsweise Vitamin B9 (Folsäure), Vitamin C, E und B-Vitamine. Ausserdem sind Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor, Zink und Kupfer vertreten.

Wie die Farbe bereits vermuten lässt, enthält Gerstengras sehr viel Chlorophyll. Der grüne Farbstoff wird auch als «Blut der Pflanzen» bezeichnet. Chlorophyll ähnelt in seiner Molekularstruktur stark dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin. Es leistet einen Beitrag zur Bildung von roten Blutkörperchen und des sauerstofftransportierenden Proteins Hämoglobin. Ausserdem trägt es zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Der hohe Anteil an pflanzlichen Eiweissen ist der Grund dafür.

Gerstengras ist besonders für vegetarische oder vegane Sportler geeignet. Die enthaltenen pflanzlichen Proteine helfen Muskelmasse aufzubauen und sie zu erhalten.

Ihre Meinung interessiert uns