» » Sport im Winter

Sport im Winter

eingetragen in: Allgemein | 0



Schneller unterkühlt, schneller krank, schneller ausgerutscht – Sport im Freien gestaltet sich im Winter um einiges schwieriger als im Sommer. Doch gerade im Winter ist Fitness wichtig, um die gute Laune zu erhalten und die Abwehrkräfte zu stärken. Mit den richtigen Tipps bewegen sich Herr und Frau Schweizer gesund durch die kalte Jahreszeit:

Im Winter ist passende Kleidung das A und O. Ideal eignet sich Funktionswäsche, die keine Feuchtigkeit speichert und den Körper damit nicht auskühlen lässt. Das Zwiebelprinzip ist ebenfalls empfehlenswert. Hierfür kombiniert man mehrere Kleiderschichten von unterschiedlicher Dicke und Material miteinander.
Das Aufwärmen ist im Winter besonders wichtig. In dieser Phase hilft zusätzliche Kleidung, da der Körper noch nicht warm ist.
Bei Sport am Abend sind Reflektorstreifen an der Kleidung unerlässlich, um sicher durch die Dunkelheit zu gelangen.
Nach dem Sport direkt raus aus den verschwitzten Kleidern und rein in trockene Klamotten.
Um Infekte und Reizhusten vorzubeugen, atmet man bei kalten Temperaturen durch die Nase. So kommt die Luft nämlich erwärmt und gefiltert in den Bronchien an.

Ihre Meinung interessiert uns