» » Kokosöl – der Alleskönner

Kokosöl – der Alleskönner

eingetragen in: Allgemein | 0



Kokosöl besteht zu 90 Prozent aus gesättigten Fettsäuren. Diese wiederum bestehen zur Hälfte aus Laurinsäure, die eine pflegende und antibakterielle Wirkung aufweist. Die Fettsäuren sind wasserlöslich und gelangen direkt über die Blutbahn in die Leber, wo sie in Energie umgewandelt werden.

Kokosöl ist gut verträglich – innerlich wie äusserlich – und sogar für sehr empfindliche Haut geeignet. Auf die Haut aufgetragen schützt Kokosöl vor freien Radikalen, beugt Falten vor und strafft das Gewebe. Auch die Kopfhaut kann vor Trockenheit, Schuppen und Pilzerkrankungen geschützt werden, indem sie mit Kokosöl eingerieben wird. Die Haarspitzen wiederum kann man vor Spliss bewahren.

Haben Sie gewusst, dass Kokosöl eine chemiefreie Alternative zu handelsüblichen Make-up-Entfernern darstellt? Das Öl pflegt, desinfiziert und brennt nicht in den Augen.

Das Öl kann auch als natürlicher Deodorant eingesetzt werden. Die Laurinsäure wirkt antibakteriell und verhindert damit die Geruchsbildung unter den Achseln.

Kokosöl kann zudem vor dem Zähneputzen einige Minuten lang im Mund hin und her gepresst werden. Dies bekämpft kariesauslösende Bakterien und macht die Zähne weisser.

Unser Tipp: Greifen Sie, wenn möglich, immer zu unbehandeltem und kaltgepresstem Biokokosöl. Denn durch den ausgelassenen Raffinierungsprozess gehen keine Nährstoffe verloren.

Ihre Meinung interessiert uns