» » Lärm kann krank machen

Lärm kann krank machen

eingetragen in: Allgemein | 0



Strassenverkehrslärm, Fluglärm oder Nachbarschaftslärm schallt auf die Ohren. Mittlerweile prasseln nahezu rund um die Uhr Geräusche auf uns Menschen ein – das kann auf Dauer krankmachen.

Es gilt zwei Gefahren zu unterscheiden. Zum einen die Schäden am Gehör und zum anderen die psychischen Auswirkungen. Tinnitus und Schwerhörigkeit sind zur Volkskrankheit mutiert. Die psychischen Folgen sind teilweise sogar weitreichender: Konzentrationsmangel, Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Lernbehinderungen bei Kindern, Schlafstörungen bis hin zum Herzinfarkt.

Die Augen können wir schliessen – die Ohren nicht. Lärm aus dem Weg zu gehen, ist nicht immer einfach. Lärm ist ein unerwünschter, unangenehmer oder schädlicher Schall. Ausschlaggebend ist, ob der Lärm permanent vorkommt oder ob er nur vorübergehend auf das Gehör einwirkt. Die Schmerzgrenze für das menschliche Ohr liegt bei 120 Dezibel.

So bringen Sie mehr Ruhe in Ihren Alltag:

Nehmen Sie Rücksicht auf andere und machen Sie nicht mehr Lärm als unbedingt erforderlich.
Tragen Sie immer Gehörschutz, wo es vorgeschrieben oder ratsam ist.
Überprüfen Sie das Spielzeug Ihrer Kinder.
Überprüfen Sie kritisch die Lautstärkeeinstellung an den Radio- und Fernsehgeräten.
Lassen Sie Ihr Gehör regelmässig vom Arzt überprüfen.

Ihre Meinung interessiert uns