» » Haferbrei zum Frühstück

Haferbrei zum Frühstück

eingetragen in: Allgemein | 0



Ursprünglich stammt der so genannte Porridge aus Schottland und wurde dort hauptsächlich von Arbeiterfamilien zum Frühstück gegessen. Haben Sie gewusst, dass Hafer zu den wertvollsten Getreidesorten zählt? Das liegt hauptsächlich am hohen Eiweiss- und Ballaststoffgehalt sowie an den enthaltenen Mineralstoffen und Vitaminen. Diese Kombination sorgt für einen geregelten Blutzuckerspiegel und ein starkes Immunsystem. Porridge reguliert die Verdauung, liefert Energie, und macht lange satt.

Das Grundrezept ist simpel: Vier Esslöffel Haferflocken mit zwei Tassen Wasser oder Milch aufkochen, ziehen lassen und mit Honig oder Agavendicksaft süssen. Mit Samen, Früchten oder Trockenfrüchten, Nüssen und Zimt lässt sich das Porridge verfeinern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.