» » Kalt macht gesund und schön

Kalt macht gesund und schön

eingetragen in: Allgemein | 0



Erfrischende 20 Grad sind für Wechselduschen oder -bäder ideal und völlig ausreichend. Durch den Reiz der Kälte gibt das Gewebe überschüssige Wärme ab und der Organismus wird angeregt, eigene Körperwärme zu produzieren. Damit können überflüssige und schädliche Stoffe wie Fette und Toxine abgebaut bzw. ausgeleitet werden. Der Temperaturwechsel aktiviert zudem das vegetative Nervensystem sowie das Hormon- und Immunsystem. Der Stoffwechsel reagiert auf die Senkung der Körpertemperatur mit Fettverbrennung, um Energie zu erzeugen. Das kalte Wasser strafft und kräftigt zudem das Hautgewebe und lässt die Haut jünger aussehen.

Das Prinzip der Anwendung ist simpel: Man duscht sich fünf bis zehn Minuten lang abwechselnd warm und kalt. Das kalte Abduschen sollte dabei nur halb so lange dauern wie das Abduschen mit warmem Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.