» » Ernährung im Winter

Ernährung im Winter

eingetragen in: Allgemein | 0



Das Angebot im Winter an Obst und Gemüse ist längst nicht so vielseitig wie zu anderen Jahreszeiten, trotzdem sollte jeden Tag ein frisches Gericht auf den Tisch. Auch wenn besonders im Winter Süssigkeiten und deftige Mahlzeiten locken, sollte man darauf achten, sich ausgeglichen zu ernähren.
 

Sekundäre Pflanzenstoffe – natürliche Inhaltsstoffe von Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Getreide – wirken stärkend auf das Immunsystem.
Knoblauch ist die Nahrungspflanze mit der stärksten antimikrobiellen Wirkung. Dieser Effekt beruht auf den darin enthaltenen schwefelhaltigen Verbindungen. Zwiebeln, Lauch, Schalotten und Schnittlauch haben einen ähnlichen Effekt.
Rotkohl oder Spitzkohl enthalten Senföle mit antimikrobieller Wirkung. Sie unterstützen den Organismus bei der Abwehr.
Vitamin-C-reiche Obst- und Gemüsesorten wie Kiwi, Zitrusfrüchte, grüne Paprika, Sauerkraut und Kartoffeln unterstützen das Immunsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.