» » Schwimmen mit vollem Magen

Schwimmen mit vollem Magen

eingetragen in: Allgemein | 0



Mit vollem Bauch sollte man nicht schwimmen gehen. Grund: Der Magen ist noch mit der Verdauung beschäftigt und benötigt dafür mehr Blut. Durch die verschlechterte Versorgung der Muskeln ist der Körper weniger leistungsstark. Die Blutversorgung reicht aus, um gemütlich zu schwimmen oder zu plantschen.

Für gesunde Menschen besteht also keine Gefahr. Bei Menschen mit Herz- und Kreislaufproblemen ist Vorsicht geboten. Betroffene sollten auf keinen Fall mit vollem Magen schwimmen gehen. Denn die doppelte Belastung durch Verdauungsarbeit und sportlicher Aktivität kann zu einem Kreislaufversagen führen.

Fazit: Am besten machen Herr und Frau Schweizer nach dem Essen 20 Minuten Pause und gehen erst danach ins Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.