Besser Einschlafen



Schlafen ist enorm wichtig für die Gesundheit. Denn Ein- oder Durchschlafstörungen machen nicht nur müde, sondern auf Dauer auch anfällig für Krankheiten.

Was hilft bei Einschlafproblemen?

Helligkeit meiden: Licht verhindert, dass der Körper das Schlafhormon Melatonin ausschüttet.
Frische Luft und Zimmertemperatur: Vor dem Schlafengehen lüften, denn ausreichend Sauerstoff macht müde. Die ideale Raumtemperatur liegt bei 18 Grad Celsius.
Entspannungsbad: Ein Bad nehmen vor dem Zubettgehen macht müde.
Tee: Vor dem Schlafengehen eine warme Tasse Johanniskraut-Tee trinken. Das beruhigt und entspannt.
Essen und Alkohol: Einige Stunden vor dem Schlafengehen nur noch leichte Kost zu sich nehmen und kein Alkohol trinken.

Kommentar verfassen