Salbei – weit mehr als nur ein Küchengewürz



Salbei – auch Salvia officinalis genannt – gehört mit zu den ältesten Heilpflanzen und ist ursprünglich im Mittelmeerraum heimisch. Er entfalten seine heilende und desinfizierende Wirkung durch das Zusammenspiel der ätherischen Öle, Gerb- und Bitterstoffe. Salbei hilft bei Krämpfen, Blähungen, unregelmässiger Verdauung und Appetitlosigkeit. Zudem lindert er Entzündungen im Hals- und Rachenbereich.

Kommentar verfassen