Yoga in der Luft: Anti-Gravity-Yoga

eingetragen in: Allgemein | 0



Beim Anti-Gravity-Yoga («Gravity» ist englisch für «Schwerkraft») hängt von der Decke ein grosses Tuch, in das man sich setzen und hängen kann – ähnlich wie bei einer Schaukel. Die Schwerelosigkeit trainiert die Bauch- und Rückenmuskulatur. Denn ohne Beine und Füsse am Boden muss die Rumpfmuskulatur den Körper alleine halten und stabilisieren. So wird zudem das Gleichgewicht trainiert.

Das «Hängen» hilft ausserdem den Nacken und die Wirbelsäule zu entlasten, die Gelenke zu schonen und Verspannungen zu lösen.

Kommentar verfassen