Heuschnupfen ade!



Brennende und juckende Augen, rinnende Nase, häufiger Niesreiz, Schnupfen und Atembeschwerden – wenn der Pollenflug einsetzt, beginnt für viele Menschen eine beschwerdevolle Zeit. Folgende natürliche Hausmittel schaffen Linderung:

Ingwer-Tee sorgt für eine bessere Durchblutung der Schleimhäute und ein Abheilen der Entzündung.
Ein Vollbad mit einem Schuss Pfefferminzöl wirkt schleimlösend und antibakteriell.
Gebirgsluft ist gesund, besonders für Heuschnupfengeplagte. Denn in den höheren Lagen ist die Pollenbelastung eher gering.
Regelmässiges Staubsaugen und Wischen im Haus sorgt für pollenfreie Räume.
Um die Pollen wegzuspülen, lohnt es sich, am Abend zu duschen und die Haare zu waschen.
Pollennetze oder geschlossene Fenster bringen in der Nacht eine Linderung der Heuschnupfen-Symptome.

Kommentar verfassen