Schwimmen nach dem Essen

eingetragen in: Allgemein | 0



Mit vollem Magen planschen oder ein paar Meter schwimmen ist für einen gesunden Menschen völlig unproblematisch. In sportlicher Manier schwimmen zu gehen, davon sollte man hingegen absehen. Denn der Magen-Darmtrakt ist mit der Verdauung beschäftigt und braucht mehr Blut. Im Körper findet eine sogenannte Blutumverteilung statt. Die Versorgung der Muskeln und des Gehirns ist entsprechend geringer und der Körper ist weniger leistungsstark.

Wer unter Herz- und Kreislaufproblemen leidet, sollte auf keinen Fall mit vollem Magen schwimmen gehen. Die doppelte Belastung kann unter anderem Kreislaufversagen hervorrufen.

Haben Sie gewusst, dass auch Schwimmen mit leerem Magen nicht empfehlenswert ist? Hunger in Kombination mit anstrengenden Leistungen kann einen Zuckerschock auslösen.

Kommentar verfassen