Mittel gegen Mückenstiche

eingetragen in: Allgemein | 0



Mücken benötigen menschliches oder tierisches Blut, um sich weiter fortzupflanzen. Der einfachste Schutz gegen Mücken ist lange Kleidung. Aber auch wenn die Mücke zugestochen hat, kann schnell geholfen werden:

Aloe Vera wirkt antiseptisch, hilft Schmerzen, Schwellungen und den Juckreiz zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen.
Knoblauch und Zwiebel beruhigen den Juckreiz und die Schwellung. Ihr intensiver Geruch hilft ausserdem, Mücken und Insekten zu vertreiben und Stiche vorzubeugen.
Zitronen besitzen entzündungshemmende Eigenschaften und helfen die betroffene Stelle zu betäuben. Dadurch wird der Juckreiz gelindert und die Schwellung reduziert.
Eis betäubt den betroffenen Bereich und schafft innerhalb kurzer Zeit Linderung. Durch die Kälte kommt es zu einer Gefässverengung, sodass an der Stichstelle die Ausbreitung der entzündlichen Stoffe reduziert wird.

Kommentar verfassen