Pak Choi in der Schweizer Küche



Pak Choi ist ein naher Verwandter des Chinakohls und gehört zur Familie der Kreuzblütler. Er schmeckt sehr mild. Pak Choi bildet lockere Köpfe mit hellen Blattrippen, und die Blätter sind von dunklerem Grün, ähnlich denen des Mangolds.

Pak-Choi wird im grossen Stil in Asien angebaut. In der Schweiz wird Pak Choi von April bis November angebaut und geerntet. Er enthält viel Kalium, Carotin, Kalzium, Vitamin C, und B sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Wichtig ist, dass er möglichst frisch konsumiert wird, und die Blätter fest und ohne Risse sind.

Kommentar verfassen