Der vielseitige Dill



Es gibt unzählige Mythen um die Gewürzpflanze Dill. So soll ein Bündel Dill unter dem Kopfkissen gegen Albträume helfen, während es an der Tür angebracht böse Hexen fernhalten soll. In erster Linie wird Dill aber zum Würzen von Speisen und hier besonders zum Würzen von Gurken verwendet.

Dill werden zahlreiche Heilwirkungen nachgesagt. So rieben sich angeblich bereits im alten Rom die Gladiatoren mit Dill-Öl ein, um zu verhindern, dass sich ihre Wunden entzündeten. Heute wird Dill als Heilmittel bei Appetitlosigkeit und Schlaflosigkeit, aber auch bei Magenbeschwerden, Blähungen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Magenbeschwerden lassen sich am besten mit einem Dill-Tee lindern.

Kommentar verfassen