Thymian



Thymian gehört wie Rosmarin, Basilikum und Oregano zur Mittelmeerküche. Seit Jahrhunderten ist auch bekannt, dass er eine heilende Wirkung hat. Gerade bei festsitzendem Husten hilft er, diesen zu lösen und sorgt für Linderung.

In diesem Kraut steckt rund ein bis drei Prozent ätherisches Öl. Die Hauptbestandteile dieses Öls sind Thymol und Carvacrol. Aber auch die Gerbstoffe und Flavonoide unterstützen die heilende Wirkung.

Es gibt aber noch weitere Bereiche, in denen der Thymian gerne eingesetzt wird:

Bei Durchblutungsstörungen hilft er in Form von Salben.
Entzündung im Mund- und Rachenraum können durch Gurgeln mit Thymiantee gelindert werden.
Thymiantee stoppt Blähungen und Sodbrennen.
In Form von Tee beruhigt er das Nervensystem und hilft bei Einschlafstörungen.

Kommentar verfassen