Zeit für Kürbis



Rein botanisch ist der Kürbis eine Beere. Er zählt aber zu den größten Beeren der Welt und ist verwandt mit Gurke, Melone und Zucchini. Die Kürbis-Familie umfasst etwa 800 Kürbissorten, zu der Speise-, Zier- und Ölkürbisse zählen.

Da Kürbisse keine Säure und kaum Zucker enthalten, sind sie besonders bekömmlich, was den Verdauungstrakt freut. Dafür steckt das Herbst-Gemüse voller gesunder Nährstoffe: 30 Milligramm Vitamin C und 1,7 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm. Nicht nur das Kürbis-Fleisch ist gesund, sondern auch die Kerne. Ihr Verzehr hilft bei Blasen- und Prostataproblemen und kann Nierensteinen entgegenwirken.

Achtung: Zierkürbisse sind wirklich nur Deko, sie enthalten den Bitterstoff Cucurbitanin, der zu Vergiftungserscheinungen führen kann.

Kommentar verfassen