Pflanzen machen glücklich



Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Pflanzen das Immunsystem stärken, glücklicher machen, Heilungen unterstützen, Depressionen mildern und uns freier atmen lassen.

Einige Pflanzen (wie zum Beispiel Friedenslilie, Kolbenfaden, Schwertfarn, Bogenhanf, Grünlilie, Efeutute, und Philodendron) reinigen die Luft, indem sie Giftstoffe herausfiltern und so das Raumklima erheblich verbessern.

Zahlreiche Studien belegen, dass Menschen besonders gut Spannungen abbauen und sich schneller vom Alltagsstress erholen, wenn sie Pflanzen betrachten. Stehen Pflanzen in Arbeitsräume steigern sie sogar die Arbeitsproduktivität um 15 Prozent. Allein die Tatsache, dass wir sie sehen, hat schon einen positiven psychologischen und biologischen Effekt auf uns.

Die sogenannten Phyntozide der Pflanzen stärken auch unser Immunsystem. Phyntozide sind luftübertragene Chemikalien der Pflanzen, die sie vor Verrottung und Insektenbefall schützen sollen.

Kommentar verfassen