Trainingsbeginn nach Schwangerschaft



Nach der Geburt benötigt der Körper Zeit zur Erholung und Umstellung. Beckenboden und Bauchmuskulatur müssen sich nach der Schwangerschaft und Geburt erst ausreichend regenerieren bevor sie wieder voll belastet werden können – deshalb ist im sogenannten Wochenbett in erster Linie Schonung angesagt. Frühestens ab der 7. Woche lohnt sich ein sanfter, strukturierter Einstieg ins reguläre Training, um den Körper nicht zu überlasten und möglichen Schäden vorzubeugen. Sanfte sportliche Betätigung kurbelt den Stoffwechsel an, steigert den Energieverbrauch und ist deshalb der beste Weg zurück zur alten Figur.

Haben Sie Ihr Kind durch Kaiserschnitt auf die Welt gebracht, sollten Sie etwas länger warten. Fragen Sie am besten Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, bevor Sie mit einem Bauchmuskeltraining beginnen.

Hüpfen, Springen und alle abrupten Bewegungen sind erst dann zu empfehlen, wenn der Beckenboden gut spürbar ist und Sie ihn aktivieren können.

Kommentar verfassen