Die Mini-Gurke Cucamelon



Die Kletterpflanze wächst in Mexico bereits seit präkolumbischen Zeiten. Botanisch gesehen ist sie keine Gurke, sondern ein verwandtes Kürbisgewächs. Sie kann bei uns einfach angebaut werden und trägt den ganzen Sommer über kleine Gürkchen (circa 2-3 cm).

Die Früchte haben nur wenig Kalorien, enthalten aber einen gesunden Mix aus Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen und Antioxidantien. In Mexiko sagt man den kleinen Früchten sogar eine vorbeugende Wirkung bei Krebs, Herzinfarkt und Schlaganfall nach. Außerdem sollen sie die inneren Organe und Zellen schützen, die Augengesundheit fördern, die LDL-Cholesterinwerte senken können und sogar Anti-Aging-Effekte mit sich bringen.

Die Mini-Gurke kann natürlich als Ganzes oder aufgeschnitten in Salaten verwendet werden, wo sie für einen gewissen Biss sorgt.

Kommentar verfassen