Astronauten-Diät



Während der Astronauten-Diät sind täglich nur drei Mahlzeiten erlaubt, auf Zwischenmahlzeiten und Snacks wird verzichtet. Außerdem sollten Sie darauf achten, viel Wasser (mindestens 2 Liter) und ungesüssten Tee zu trinken. Es empfiehlt sich, an mindestens 4 der 13 Tage zusätzlich Sport zu treiben.

Während den 13 Tagen sind nur folgende Lebensmittel erlaubt:

Grünes Gemüse (z.B. Brokkoli, Spinat, Grünkohl)
Gemüse mit hohem Wassergehalt (z.B. Tomate, Gurke, Spargel, Salat)
Milchprodukte und veganer Milchersatz
Früchte (wegen dem Fruchtzucker nur eine Frucht oder Handvoll Beeren pro Tag)
Eier
Fisch
Hühnchenfleisch
Tofu und Tempeh

Da die Astronauten-Diät stark eiweisslastig ist und zu viel Eiweiss dem Körper schaden kann, darf die Diät nicht länger durchgeführt werden. Für Nierenkranke ist die Diät ein absolutes Tabu.

Um den Jojo-Effekt zu vermeiden, lohnt sich nach der Diät auf eine gesunde Ernährung zu achten und sie als Ansporn zu einer langfristigen Ernährungsumstellung zu sehen.

Kommentar verfassen