Läuse auf dem Kopf



Pro Tag legt eine weibliche Laus bis zu acht Eier und das zehn Tage lang. Die Eier werden als Nissen bezeichnet, haften an der Kopfhaut und ernähren sich von menschlichem Blut. Ihre Lebenserwartung liegt bei zwei bis vier Wochen. Läuse mögen Schatten, Hitze und Feuchtigkeit. Meistens verstecken sie sich hinter den Ohren, nahe am Haar. Sie springen nicht, sondern sie bewegen sich mit ihren Haken von einem Kopf zum nächsten.

Was tun, um Läuse und Nissen loszuwerden?

Verwenden Sie ein Anti-Läuse-Shampoo.
Fahren Sie mit einem dünnen Nissen-Kamm Strähne für Strähne durch die Haare und wischen Sie ihn nach jedem Durchgang mit Haushaltspapier ab.
Waschen Sie sämtliche Bettwaren, Textilien und Kuscheltiere bei mindestens 60 Grad.
Was nicht waschbar ist, gehört für mindestens 48 Stunden in einen luftdichten Beutel.

Kommentar verfassen