Weinen ist gesund



Weinen ist ein Stressabbau-Mechanismus. Wenn wir weinen, entfernen die Tränen, die unsere Wangen herunterkullern giftige Hormone, welche sonst das Stresshormon Cortisol anheben würden. Die Tränen selber enthalten Lysozym, welches starke antibakterielle Eigenschaften aufweist und uns vor einer Infektion schützt. Weinen reinigt die Seele also im wahrsten Sinne des Wortes. Anschliessend fühlen wir uns entspannt und erleichtert.

Zudem hilft Weinen der Seele in weiterer Form, denn es kann unsere Stimmung wieder anheben. Das liegt daran, dass beim Weinen Oxytocin und Endorphine freigesetzt werden – Hormone, die für Wohlbefinden sorgen. Auch wenn wir sehr traurig sind, liefert uns der Effekt des Weinens das Gefühl, dass die Tränen guttun.

Kommentar verfassen